Kontakt

Kontakt

04161 727 -111
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beratungs-Service
Mo–Do: 7:30–17:00 Uhr
Fr: 7:30–15:00 Uhr

stadtwerke buxtehude logo icon stadtwerke buxtehude logo icon stadtwerke buxtehude logo icon auqarella stadtwerke buxtehude logo icon heidebad stadtwerke buxtehude logo icon stadtentwaesserung

FAQ

Die am häufigsten gestellten Fragen

In dieser Rubrik finden Sie die Antworten auf die im Zusammenhang mit dem Ausbau des Glasfaserkabelnetzes am häufigsten gestellten Fragen. Sollten Sie eine Frage haben, auf die Sie hier keine Antwort finden, zögern Sie nicht, uns anzurufen.

Glasfaseranschluss und Bauarbeiten

Ist ein Glasfaser-Anschluss an meiner Adresse schon möglich?

Prüfen Sie gerne den Ausbaustatus Ihrer Straße über unseren Verfügbarkeitscheck. Sollte Ihre Straße im aktuellen Aktionsgebiet liegen, wählen Sie Ihren Wunschtarif und schließen am besten noch heute Ihren Vertrag mit uns ab und sparen sich so die Hausanschlusskosten.

Welche Vorteile hat ein Glasfasernetz?

Glasfaserkabel sind hauchdünn und können dennoch gegenüber Kupferkabeln ein Vielfaches an Daten übertragen. Mit einer Bandbreite von 1000 MBit/s Downstream für private Haushalte ist unser Netz etwa 800-mal so schnell wie ein heutiger ISDN-Anschluss und etwa 200-mal so schnell wie ein DSL-Anschluss. Das Datenvolumen, welches ein Glasfaserkabel übertragen kann, ist jedoch nahezu unbegrenzt. Letzte bekannte Messungen unter Laborbedingungen liegen oberhalb von 700 Terrabit pro Sekunde.

Benötige ich einen neuen Hausanschluss?

Ja, Voraussetzung für die Nutzung der Breitband Buxtehude-Telekommunikationsprodukte Internet, TV und Telefonie ist ein Glasfaser-Hausanschluss. Nutzen Sie die Möglichkeit und schließen Sie noch heute einen Vertrag für den Anschluss an das Glasfasernetz ab. Denn vor und während der Bauphase erhalten Sie den Hausanschluss kostenfrei (bis 50 Meter Anschlusslänge ab Grundstücksgrenze): Sie sparen bis zu 1.200 Euro Anschlusskosten. Wenn die Bauarbeiten in Ihrer Straße abgeschlossen sind und Sie sich nachträglich für einen Glasfaseranschluss entscheiden, müssen diese Kosten in Rechnung gestellt werden.

Wie gelangt die Glasfaser in mein Haus?

Das Verfahren, mit dem die Häuser angeschlossen werden, macht es i.d.R. unnötig, Grabungsarbeiten im Garten durchzuführen (ggf. muss ein kleines Kopfloch von 16 mm Durchmesser an der Hauswand gegraben werden, um das Kabel dort durch eine Bohrung ins Haus zu führen). Das Kabel wird vom Bürgersteig aus per Erdrakete unterirdisch Richtung Haus „geschossen“. Ihr Vorgarten bzw. Einfahrt bleibt dabei komplett unberührt. Die notwendige Bohrung durch die Hauswand erfolgt i.d.R. vom Keller/Erdgeschoss aus. Die Hauseinführung wird gas- und wasserdicht versiegelt. Das Verfahren nennt sich Fiber To The Home und bedeutet, dass Sie ein eigenes Glasfaserkabel bis ins Haus gelegt bekommen.

Ich wohne in einer Privatstraße – Was muss ich beachten?

Zu einem Privatweg zählen alle Wege, die nicht von der Müllabfuhr / Winterdienst der Gemeinde angefahren werden. Für die Hausanschlusskosten gilt: Wir rechnen die 50 m in der Vorvermarktungsphase ab Ihrer Grundstücksgrenze an der Privatstraße.
Wichtig: Damit das Glasfasernetz in einem Privatweg ausgebaut werden kann, benötigen wir die Zustimmung aller Eigentümer des Privatweges.

Das auszufüllende Formular dazu finden Sie hier. Dieses benötigen wir von allen Eigentümern unterschrieben zurück.

Welche Bauarbeiten sind für einen Anschluss notwendig?

Wir verlegen das Glasfaserkabel entlang der Straße – und schließen mit Ihrem Einverständnis auch Ihr Haus zeitversetzt an, wenn Sie unsere Dienste nutzen möchten. Wenn möglich verlegen wir das Glasfaserkabel komplett unter der Erdoberfläche und „schießen“ mit einer sogenannten Erdrakete von Punkt zu Punkt. So stellen wir sicher, dass Ihr Grundstück an der Oberfläche nur im Ausnahmefall beeinträchtigt wird.

Worin unterscheidet sich ein Glasfaser-Anschluss zu einem (V)DSL Anschluss?

Bandbreitenlimitierungen, die bei kupferbasierten DSL-Anschlüssen schon bei kurzen Leitungslängen auftreten, entfallen, weil bei der DSL-Technik elektrische Eigenschaften wie Dämpfung und Übersprechen die Übertragungsqualität in Abhängigkeit von der Leitungslänge reduzieren. Deshalb sind bei DSL-Anschlüssen hohe Datenraten nur in direkter Nähe im Bereich weniger hundert Meter bis zu wenigen Kilometern von den sogenannten Hauptverteilern oder Übergabeverteilern möglich. Während bei (V)DSL-Anschlüssen die maximale Bandbreite bei bis zu 250 MBit/s liegt, können über einen Glasfaser-Anschluss schon heute problemlos Datenraten im Gigabit-Bereich übertragen werden. Perspektivisch sind mit Glasfaser noch deutlich höhere Bandbreiten möglich.

Wie lange dauern die Arbeiten am Haus?

In der Regel benötigen wir nur einen Tag, um Ihr Haus an das neue Glasfasernetz anzuschließen. Da zunächst das komplette Glasfasernetz neu verlegt werden muss, gehen wir von einem Abschluss der kompletten Verlegearbeiten in Buxtehude bis Ende 2026 aus.

Wie viele Glasfasern werden verlegt?

Wie viele Glasfasern werden verlegt? Wir verlegen in jedes Einfamilienhaus eine eigene Glasfaser für Telefon und Internet sowie das IP-TV. Die Faser ist hauchdünn und dabei so leistungsstark wie keine der bisherigen Anbindungen via Kupfer- oder TV-Kabel (Koax).

Sieht hinterher alles so aus wie vorher?

Selbstverständlich verpflichten wir uns, auf Ihrem Grundstück und am Gebäude alles wiederherzustellen, entstandene Verunreinigungen zu beseitigen und eventuelle Schäden zu beheben.

Der Glasfaserhausanschluss ist gebaut. Wie geht es nun mit der Innenhausverkabelung weiter?

Sie brauchen Unterstützung für eine optimale Innenhausverkabelung in Ihrem Wohnobjekt? Kein Problem!
Sprechen Sie hierzu bitte unsere Elektro-Partner ganz unverbindlich an – diese kümmern sich gerne um Ihre Verkabelung, sobald Sie an das Glasfasernetz angeschlossen sind.

Verträge / Produkte

Wer kündigt den alten Vertrag bei meinem bisherigen Anbieter?

Ihren bestehenden Telefon- und Internetvertrag kündigen die Stadtwerke Buxtehude für Sie, sobald Sie uns den Auftrag dazu erteilen. Den Anbieterwechselauftrag finden Sie in unseren Vertragsunterlagen.

Kann ich meine jetzige Rufnummer mitnehmen?

Selbstverständlich können Sie auch Ihre Rufnummer (oder mehrere) gerne einfach mitnehmen. Wir kümmern uns darum.

Mein jetziger Vertrag läuft noch ein Jahr. Kann ich trotzdem jetzt schon einen Glasfaseranschluss beantragen?

Ja, natürlich! Wenn Sie in einem Aktionsgebiet wohnen, ist es wichtig, dass Sie während der Vertragsabschlussphase Ihren Vertrag abgeben. Denn nur so sparen Sie die Anschlussgebühr von 1.200 Euro, und Sie tragen zum Erreichen der Mindestanschlussquote bei, die für den Ausbau erforderlich ist. Bitte erteilen Sie uns die Vollmacht zur Kündigung Ihrer Altverträge. Wir kündigen dann Ihre Altverträge. Sie zahlen erst dann an uns, wenn Ihre Altverträge ausgelaufen sind und Sie für unsere Dienste aufgeschaltet werden.

Wie lang ist die Vertragslaufzeit?

Der Vertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten ab Vertragsschluss (Erstlaufzeit). Er verlängert sich jeweils um ein Jahr, sofern er nicht von einer Partei mit einer Frist von einem Monat vor Ablauf gekündigt wird. Nach Verlängerung des Vertrages ist der Kunde berechtigt, den Vertrag mit einer Frist von einem Monat zu kündigen.

Ich bin Mieter: Muss ich den Vertrag unterschreiben oder mein Vermieter?

Den Vertrag über unsere Produkte schließen Sie als Mieter direkt mit uns ab. Ihr Vermieter muss nur den Hausanschlussauftrag und einen Grundstücksnutzungsvertrag unterschreiben. Er erlaubt uns damit, den Anschluss zu bauen.

Was ist ein Grundstücksnutzungsvertrag und wozu benötige ich diesen?

Mit dem Grundstücksnutzungsvertrag (GNV) gibt der/die Grundstückseigentümer/in sein/ihr Einverständnis, dass sein/ihr Gebäude an das Glasfasernetz der Stadtwerke Buxtehude angeschlossen wird. Diese Einverständniserklärung erlaubt es den Stadtwerken Buxtehude, den dafür benötigten privaten Grund zu nutzen. Ein unterzeichneter Grundstücksnutzungsvertrag ist Voraussetzung dafür, dass Sie mit Glasfasertechnologie versorgt werden können. Den Grundstücksnutzungsvertrag unterzeichnet der Grundstückseigentümer.

Kann ich meine vorhandenen E-Mail-Adressen bei meinem Altanbieter weiterhin nutzen?

Wenn Sie eine E-Mail-Adresse von einem unabhängigen E-Mail-Provider wie zum Beispiel @web.de, @gmx.de,@gmail.com nutzen, können Sie diese uneingeschränkt weiter nutzen. Sollten Sie eine E-Mail-Adresse Ihres derzeitigen Internetanbieters nutzen, können Sie diese nicht weiterverwenden.

Tipp: Wenn Sie eine @t-online.de-Adresse verwenden, können Sie diese trotz Kündigung weiter nutzen. Anhand der nachfolgenden Anleitung können Sie Ihre E-Mail auf ein vertragsunabhängiges und kostenloses „T-Online Freemail“- Konto umstellen: Anleitung T-Online Freemail-Konto

Allgemeine Fragen

Was bedeutet schnelles Internet?

Die Datenübertragungsrate ist die Datenmenge, die innerhalb einer Zeitspanne übertragen wird. Die Geschwindigkeit einer Internetverbindung wird in Megabit pro Sekunde (Mbit/s) angegeben. Je höher der Wert ist, desto schneller ist die Verbindung. Über eine DSL-Verbindung können bis zu 16 Mbit/s heruntergeladen werden, über eine VDSL-Leitung sogar theoretisch bis zu 250 Mbit/s. Theoretisch insofern, als dass diese Werte in der Praxis nur unter idealen Bedingungen erreicht werden. Mit einem Glasfaseranschluss können um ein Vielfaches höhere Übertragungsraten erreicht werden: Glasfasernetze können Daten bis zu einem Terrabit übertragen. Aktuell können die Endgeräte (Netzwerkkarte, Router) meist nur ein Gigabit pro Sekunde (1.000 Mbit/s) verarbeiten, so dass derzeit noch keine höheren Geschwindigkeiten angeboten werden.

Warum reichen die bisherigen Netze nicht mehr aus?

Ein Internetzugang über die veralteten Kupferkabelnetze, die ursprünglich zum Telefonieren konzipiert wurden, bietet weder stabile noch hohe Bandbreiten. Auch das Angebot von Vectoring oder VDSL bedeutet nur, dass Teile des Kupferkabelnetzes mit Glasfaser überbaut werden. Die Strecke vom Verteiler zum Kunden bleibt jedoch altes Kupferkabelnetz. Ein Zugang zum Internet über Kupferkabel oder Koaxialkabel (Fernsehkabel) kann keine garantierte Leistung bieten, da sich hier die jeweiligen Nutzer eine Leitung teilen, sich somit gegenseitig stören und darüber hinaus die individuelle Entfernung zum Verteiler die Geschwindigkeit der Datenübertragung beeinflusst. Auch der Zugang über Mobilfunk ist ein geteilter Weg und unterliegt ähnlichen Schwankungen.

Ich nutze das Internet nicht – Warum sollte ich mir einen Anschluss legen lassen?

Ein Glasfaseranschluss ist heutzutage ein wichtiger Standortfaktor, sowohl für die Gemeinde als auch für die eigene Immobilie. Verfügt ein Gebäude über einen solchen Anschluss, erhöht dies den Immobilienwert und gerade bei (Ferien-)Häusern den Vermietungserfolg. Für immer mehr Urlauber ist es wichtig, im gemieteten Objekt über einen schnellen Internetanschluss zu verfügen.

Erzeugt Glasfaser-Kabel schädliche Strahlung?

Nein. Durch ein Glasfaserkabel werden lediglich optische Signale – also Licht – übertragen. Deshalb gibt es bei einem Glasfasernetz weder Strahlung noch Magnetfelder. Zudem ist es potentialfrei, d.h. es besteht keine Gefahr bei Blitzeinschlägen.

Warum Glasfaser?

Endgeräte für Glasfaser

Glasfaser Einbau